OsterCup 2014 – Sonne, Spaß und viele tolle Tore

Zum zweiten Mal wurde nun der OsterCup durch die SG AC/Eintracht Berlin im Huchel-Dom ausgetragen. Neben den 5 eigenen waren noch 9 weitere Mannschaften am Start.

Am Samstag konnten sich die Mannschaften der männlichen Jugend D (Jg. ….) in jeweils einer Halbzeit mit dem Goalchaball und in der zweiten Hälfte mit dem normalen Spielgerät in einem Turnier gegeneinander messen. Außer dem Handballspiel in der Halle gab es noch 10 Spielstationen im Freien, wo man sein Geschick mit dem Goalchaball bzw. mit Sackhüpfen und traditionell zu Ostern, mit einem Eierlauf, unter Beweis stellen konnte. Im Turnier kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Mannschaften vom LHV Hoyerswerda, der Handballauswahl Brandenburg und unserer Meister- und Pokalsiegermannschaft 2014. Denkbar knapp konnten unsere Jungs ihre Spiele gegen diese beiden Mannschaften gewinnen und wurden damit auch verdient Turniersieger. Als bester Spieler wurde Nico Köppner (LHV Hoyerswerda) und als bester Torwart, Benedikt Behlick (HV-Brandenburg), geehrt. An dieser Stelle wünschen wir dem Pechvogel des Turniers, Simon Poblotzki, schnelle Genesung.

Am Sonntag waren dann die Kleinsten an der Reihe. Nach einer kurzen Erwärmung – ein moderner Tanz in einer Chorographie unserer männlichen D-Jugend; der bereits am Tag zuvor für viel Beifall bei allen Beteiligten gesorgt hat, konnte auch hier das Turnier pünktlich starten. Für viele war der Goalchaball etwas Neues und damit auch eine besondere Herausforderung, da man nur sehr schwer mit dem Ball prellen kann. Diejenigen, die es mit schnellen und direktem Spiel versucht haben, waren auch letztlich die erfolgreicheren. Alle hatten auch am Sonntag ihren Spaß, ob beim Spiel oder den einzelnen Geschicklichkeitsstationen. Höhepunkt war, wie bereits am Samstag, das gemeinsame Basteln eines Erinnerungshirts für die jeweiligen TrainerInnen. Am zweiten Tag konnte sich, auf Grund der ausgeglichenen Besetzung (Jungen), die Mannschat der OSG Fredersdorf-Vogelsdorf verdient den Turniersieg holen. Eine bessere Platzierung für unsere mJ E I wäre noch möglich gewesen, wenn man nicht im ersten Spiel gegen die eigene 2. Mannschaft den Start verschlafen hätte. Ein dickes Lob den beiden Mädchenmannschaften aus Rudow von der SG AC/Eintracht Berlin. Gut mitgespielt und die Lust am Turnier, trotz körperlicher Nachteile gegenüber den Jungs, nicht verloren – Klasse. Am Sonntag gab es außer Medaillen und Pokalen auch noch die Ehrung des besten Mädchens (Nina Zerbst – TSV Rudow), bester Spieler (Glen Wolf- SG AC/Eintracht Berlin) und bester Torwart (Nile Ince – TSV Rudow).

Ein rundum gelungenes Turnier mit leider zu wenigen Mädchenmannschaften. Wo sind die Mädchen in unserem Land geblieben?

Ein Dankeschön an all die fleißigen Helfer aus unseren Jugendmannschaften, an die fleißigen Eltern, an Jörg Winkel für die Organisation/Planung und Durchführung der Schiedsrichtereinsätze und die Besetzung des Kampfgerichtes. Für die Gesamtplanung, Vorbereitung und Durchführung danken wir den beiden Initiatoren des Turniers, Katja Charlet und Cornelius Bartz sowie für den unermüdlichen Beistand – Jana Voß. Bei der Sillex Textildruck, der Fa. Goalcha GmbH – Berlin, der Fa. Berlin Ballons , der Fa Hendrik Seidel , Frisch Backshop & Cafe im Corso und Toys“R“Us – Eiche möchten wir uns für die Unterstützung und die Bereitstellung der Präsente bedanken.

Bilder zum Turnier folgen auf: www.Wuhlesport.de und www.facebook.com/ostergoalchacup.

Hier noch die Platzierungsübersicht:

männliche Jugend D
SG AC / Eintracht Berlin I
LHV Hoyerswerda
HV Brandenburg
OSG Freders.-Vogelsd.
HC Pankow I
SG AC / Eintracht Berlin II
HC Pankow II

m / w Jugend E bzw. Mix
OSG Freders.-Vogelsd.
VfL Tegel
SG AC / Eintracht Berlin I
TSV Rudow (Mix)
SG AC / Eintracht Berlin II
OSG Freders.-Vogelsd. II
SG AC / Eintracht Berlin (w)

Für alle die nicht warten können, hier schon der Termin für den 3. OsterCup:
21. / 22.03.2015 – falls der Terminplan des HVB dies ermöglicht.

Allen Lesern ein frohes und sonniges Osterfest.(Vt.)